Fragen und Antworten zum Tragschrauber-Flugschein

Wie lange dauert die Ausbildung?

Das kommt darauf an wieviel Zeit du investieren möchtest.
Zwischen drei Monaten und 1,5 Jahren. In der Regel ist man ein gutes Jahr damit beschäftigt, wenn man es gemütlich angehen lässt.

Zuletzt aktualisiert am 14.12.2013 von Andre Jonas.

Ist ein Intesivkurs möglich?

Na klar! Wir planen gerne ganz nach deinen individuellen Wünschen mit dir deinen Ausbildungsweg.
Sprich uns an, wir beraten dich dabei sehr gerne.

Zuletzt aktualisiert am 14.12.2013 von Andre Jonas.

Gibt es bei euch den Tragschrauber Flugschein innerhalb von 2 Wochen in einem Crashkurs?

Das ist bei uns definitiv nicht möglich!

Warum? Ganz einfach: Es sind 60 Unterrichtseinheiten (à 45 mim) Theorie vorgeschrieben. Dies bedeutet wir haben für die Theorie eine volle Woche Programm. Morgens Unterricht und danach lernen. Denn die Fragen der Prüfung wollen ja auch richtig beantwortet werden - Das ist zu schaffen.

Nach dem Theorieunterrich noch fliegen? NEIN!
Warum? Ganz einfach: Deine Konzentration des Tages ist aufgebraucht! Das bischen, was an motorischen Fähigkeiten hängen bleiben würde, wäre teuer bezahlt! Hier würde die Flugschule zwar Geld verdienen aber deine Ausbildungszeit als Flugschüler verlängert sich unnötig!

Bleibt also noch eine Woche für die Praxis: (und hier fängt es an unmöglich zu werden)

1. Wir haben 30 Mindeststunden. Wenn wir die also auf die verbleibenden 7 Tage aufteilen müssten wir jeden Tag 4 1/2 Stunden fliegen. Fliegen zu lernen bedeutet motorische Abläufe im Kleinhirn abzuspeichern. Das letzte Mal haben wir unser Kleinhirn für das Erlernen von Fahrad fahren, Autofahren etc. bemüht. Die Abläufe speichern wir im Gehirn durch Erfolg und Misserfolg ab. Das bedeutet wir brauchen für den Erfolg wiederholte Abläufe bis diese so gut sind dass wir diese final speichern können.

Jetzt kommen wir zu den Hacken: Unser Kleinhirn lässt sich bei guter Konzentration pro Tag ca. 2,5 Stunden trainieren und nicht mehr. Wenn wir also jetzt mit berücksichtigen, dass wir durch Starten Rollen etc. unser Kleinhirn nicht belasten kommen wir auf eine Nutzungsdauer des Tragschraubers von drei Stunden pro Tag.
Machen wir mehr Stunden an einem Tag verdient die Flugschule Geld und der Schüler erreicht sein Ziel nicht!

Dann haben wir also 21 Stunden in der restlichen Zeit der zwei Wochen effektiv am Platz trainiert, was schon mal nicht schlecht ist. Andere Flugplätze haben wir bisher noch nicht angeflogen. Die 20 Stunden brauchen wir locker für eine gute technische Basisausbildung, selbst bei talentierten Flugschülern oder Flugschülerinnen ist das hartes Programm.

2. Wie geht es jetzt weiter? Wir brauchen mehr Zeit! Wieviel?
Antwort: Soviel, wie wir eben brauchen um sicher fliegen zu lernen!

Rechnen wir mit den 30 Pflichtstunden weiter brauchen wir noch drei Tage mehr Zeit.

Ups, da waren ja noch die beiden 200 km Überlandflüge: so ein 200 km Überlandflug mit Zwischenlandung braucht schon vier bis Fünf Stunden Zeit! Davon verbringt man 2,5 bis 3 Stunden in der Maschine. Da brauchen wir also noch mal 2 Ausbildungstage für.

Oh, 5 Stunden Solo und zwei Überlandflüge über 50 km mit Zwischenlandung im Soloprogramm haben wir auch noch nicht gemacht. Mit vielen Pausen zwischendurch kann man die in zwei Tagen schaffen.

Mal rechen: Wir haben schon 7 Tage mehr gebraucht. Verdammt! Und wir haben uns kein bischen abgehetzt [Ironie aus] ;-)

Ach so: Das Wetter war übrigens in den jetzt schon drei benötigten Wochen jeden Tagenabsolut super und total gut geignet auch Soloflüge zu machen! Fast kein Wind den ganzen Tag über... [Ironie aus]

Noch was: Zahlen muss man natürlich im Voraus - Es kommt selten vor, das jemand dem Stress nicht gewachsen ist und das ganze in der Mitte der Ausbildung abbricht. Für die Flugschule ist das super - einfacher lässt sich kein Geld verdienen - auch ein zinsloses Darlehen ist nicht schlecht!

So jetzt mal im Ernst:
Wer einen Tagschrauber Flugschein machen möchte soll sich bitte Zeit nehmen. Die Ausbildung soll eine schöne Zeit sein. Nimm dir Zeit für alles und hab Spass dabei. Denn Fliegen lernen macht definitiv Spass!

Flugschulen, die Flugscheine in so einer kurzen Zeit anbieten sind wahrscheinlich nicht seriös.
Hinterfrage genau, was das Ziel socher Anbieter sein kann.

Bei uns kannst du deinen Flugschein nicht in zwei Wochen machen. Wir beraten dich aber sehr gerne und arbeiten ganz nach deinen individuellen Wünschen mit dir gemeinsam einen Ausbildungsplan aus.

Wir freuen uns wenn du uns ansprichst.

Liebe Grüße

Andre Jonas - Ausbildungsleiter Flugschule Flugluft

Zuletzt aktualisiert am 10.02.2014 von Andre Jonas.

Wieviele Flugstunden benötige ich?

Das kommt drauf an wie begabt du bist. Fliegen zu erlernen ist vergleichbar mit laufen lernen. Es sind motorische Abläufe, die im Kleinhirn abgespeichert werden. Ein junger Mensch ist in der Regel schneller in der Lage diese Abläufe zu speichern als ein älterer Mensch. Der Durchschnittswert liegt bei ca. 45 - 50 Flugstunden.

Zuletzt aktualisiert am 28.11.2013 von Andre Jonas.

Bei welchem Wetter können wir noch fliegen?

Unsere Flugschüler fliegen innerhalb der Ausbildung bei fast jedem Wetter!
Selbstverständliche beachten wir dabei die Betriebsgrenzen des Herstellers. Aber ich halte es für absolut notwendig auch bei schlechtem Wetter zu schulen. Was wird sonst passieren, wenn du dich als Pilot mal bei gutem Wetter auf den Weg machst und dann bei der Rückkehr auf einmal von schlechtem Wetter überrascht wirst?
Starker Wind, Seitenwind, Regen, schlechte Sicht, tief hängende Wolken stehen bei uns in der Schulung auf dem Programm.

Für unsere Rundfluggäste trifft dies selbstverständich nicht zu. Hier hoffen wir auf strahlenden Sonnenschein und keinen Regen. ;-)

Zuletzt aktualisiert am 10.02.2014 von Andre Jonas.

Ich interessiere mich für die Ausbilung. Was mach ich am besten?

Ganz einfach: Am besten vereinbarst du einen Termin mit uns. Wir zeigen dir gerne alles Vorort und erklären dir die Voraussetzungen in einem persönlichen Gespräch. Die Chemie zwischen Fluglehrer und Flugschüler ist auch sehr wichtig. In dem Gespräch sammelst du erste Eindrücke und kannst für dich entscheiden, ob unsere Schule für dich passt.

Zuletzt aktualisiert am 14.12.2013 von Andre Jonas.

Ich habe mich entschlossen die Ausbildung zu beginnen. Was kann ich vorab schon erledigen?

Super, du bis soweit mit der Ausbildung zum Ultraleit-Piloten anzufangen.
Wahrscheinlich hast du dich schon mit unserem Ausbildungsleiter zu einem Gespräch getroffen und dich über die Ausbildung gründlich informiert.

Vereinbare am besten zeitnah mit uns einen Termin für deine erste Flugstunde.

Folgende Unterlagen kannst du gerne schon ausgefüllt mitbringen: (Einige Dokumente kannst du hier direkt herunterladen und an deinem PC ausfüllen und direkt ausdrucken.

Zuletzt aktualisiert am 10.02.2014 von Andre Jonas.

Folge uns bei